Graziella Gut

SYMPATHIEREIGEN

Öl/Acryl/Mischtechnik

18.–20. November 2022
Freitag 17–20 Uhr
Samstag, Sonntag 13–17 Uhr

1/2

Nach regelmässigen Kursen an der Schule für Kunst und Gestaltung in Bern ist Graziella Gut (Jahrgang 1958) schon seit vielen Jahren künstlerisch tätig. Dank einem Teilzeitpensum als Lektorin konnte sie das Malen in den letzten Jahren noch weiter intensivieren. «Ich male aus Freude am Gestalten, früher auch als Ausgleich zum Beruf», erklärt Graziella Gut. «Wenn das Resultat auch anderen Menschen gefällt, umso
besser».
Inspiration findet sie vor allem in der Natur, und so sind Wasser, Himmel und Pflanzen immer wiederkehrende Themen in ihren Bildern. Auch wenn Fotografien als Vorlage dienen, geht es nicht um eine detailgetreue Wiedergabe, sondern um die Glaubwürdigkeit des Dargestellten. Es entstehen mit neuen, sorgfältig gesuchten, zum Teil extremen Ausschnitten und Formaten neue Kompositionen – umgesetzt in Acryl, Öl und Mischtechnik.
Wenn Farben und Formen sich gefunden haben, sprechen sie zur betrachtenden Person. Der Reigen schliesst sich: «In meinen Ausstellungen habe ich mehrmals die Erfahrung gemacht, dass ein Bild sich seine Besitzerin, seinen Besitzer sucht. Wenn es Sympathie auf den ersten Blick ist, stimmt es meist. Deshalb ist es immer ein Erlebnis, die Werke zu zeigen und zu sehen, wie sie ein neues Zuhause finden.»

Ausstellungen (Auswahl):

2021/22 – Galleria Borgo, Ascona

2017 – Galleria Ursula Bovien (geführt von Eva Lautenbach), Aurigeno.

2015 – Arte Binningen, 23thContemporary art fair (internationale Kunstausstellung)

2014 – Kunstmesse «The Power of Earth», Solothurn

2009 – Hotel Bern, Bern

2008 – Werkstatt-Ausstellung Bern

graziella_gut_ahornblaetter.jpg